Das Wetter

Täglich erleben wir das Auf und Ab des Wetters und nicht wenige haben unter dem Wetter zu leiden (Wetterfühligkeit). Das Wetter kann sich schnell ändern, so kann es passieren dass an einem sonnigen Sommertag plötzlich Wolken aufziehen. Kurz darauf fängt es an zu regnen dazu weht ein kühler und unangenehmer stürmischer Wind. Nicht selten sind die Regenwolken bald darauf wieder verschwunden, und es scheint wieder die Sonne.

Woher kommt die schnelle Wetteränderung?

Alle Vorgänge des Wetters spielen sich in den untersten Schichten unserer Lufthülle ab, die unseren Planeten umgibt. Die Lufthülle (Athmosphäre), ist ständig in Bewegung.
Wärme und Kälte, Feuchtigkeit und Luftdruck der Luft, Wolken, Windstärke und Windrichtung wirken zusammen und spielen für den Ablauf des Wetters eine entscheidende Rolle. Aber auch die jeweilige Klimazone sagt vieles über die Bedingungen, unter denen das Wetter entsteht, aus.

Mit der Hilfe von Wetterstationen auf der ganzen Welt wird das Wetter bestimmt

Mit der Hilfe von Wetterstationen auf der ganzen Welt wird das Wetter bestimmt

Deshalb werden diese Abläufe vom Wetter auch regelmäßig beobachtet, gemessen und ausgewertet. Diese Tätigkeit wird in Wetterstationen auf der ganzen Welt verrichtet.
Für diese Aufgabe werden Wetterballons mit Funk- und Messgeräten in die Luft geschickt und deren Meldungen und Ergebnisse ausgewertet. Außerdem funken Wettersatelliten regelmäßig Wolkenbilder und Messergebnisse zur Erde. Alle diese Ergebnisse werden vom Wetterdienst gesammelt und mehrmals täglich ausgewertet.
Auf besonderen Wetterkarten werden die momentanen Wetterereignisse dargestellt und deren weitere Entwicklung vorhergesagt. Wetterstationen gibt es vor allem in den Gebirgen und an den Küsten Deutschlands, die bekannteste Wetterwarte Deutschlands dürfte auf der Zugspitze liegen.

Exakte Wettervorhersage – sehr wichtig

Vor allem für die Schiff- und Luftfahrt sind genaue Wetterberichte sehr wichtig. Aber auch die Landwirtschaft und der Straßenverkehr sind stark vom Wetter abhängig.
Möglichst genaue Wettervorhersagen sind deshalb unverzichtbar geworden, um auf mögliche Gefahrensituationen wie Eisregen, Straßenglätte oder Schneefall hinzuweisen.
Schlechtes Wetter wie Hagel kann unter Umständen ganze Ernten vernichten, auch hier können bei genauer Wettervorhersage Vorsorgemaßnahmen getroffen werden.
Man kann trotz modernster Technik das Wetter aber nur ein bis drei Tage vorhersagen und das auch nicht mit letzter Sicherheit.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *